Franziskusgemeinschaft Leutwitz

Gebetsgemeinschaft

Unsere Gemeinschaft ist 1988 aus der Suche nach Gott als Mitte des Lebens entstanden. Weil wir für Gottes Schöpfung, unsere Welt, Verantwortung tragen, soll unser Leben eine positive Alternative zu Ungerechtigkeit, Angst, Unfriede, Hass und Zerstörung sein. Unser Traum ist die Verwirklichung der Bergpredigt. Das arbeitsreiche Leben am Hof fordert täglich einen guten Ausgleich von Aktion und Kontemplation. Zweimal täglich, morgens und abends, trifft sich die Gemeinschaft in der Hauskapelle zum Gebet. Die gemeinsamen Gebetszeiten sind für unsere Gäste als Einladung zu verstehen, d.h. wir erwarten nicht unbedingt eine Teilnahme.

Gütergemeinschaft

Wir wollen nicht nur unseren materiellen Besitz miteinander teilen, sondern unser Leben mit allem, was unser Leben als Mensch ausmacht: Unsere Freude und unsere Sorgen, unsere Hoffnung und unser Zweifel, unsere Stärken und unsere Schwächen, unsere unterschiedlichen Gaben und Talente, unsere Ängste, unsere Zuversicht.

Wir wollen auch ganz bewusst teilen und unser Leben danach ausrichten teilen zu können um mit den armen Menschen dieser Erde solidarisch zu leben. Solidarisch soll unser Leben mit allen Menschen sein, welche am Rande – auch in unserer Gesellschaft – leben.

 

Das Taukreuz

Das Zeichen der Franziskusgemeinschaft besteht aus Herz und Tau. Das Herz zeichnete Bruder Charles de Foucauld in der Sahara, als er bei den Tuaregs lebte, wo er am 01.12.1916 von Räubern erschossen wurde. Er war Franzose, lebte arm wie Franziskus und war ein glühender Christusjünger. Etwa 20 Jahre nach seinem Tod entstanden nach seinen Idealen die Kleinen Schwestern und Brüder, die heute in aller Welt arm und unter Armen leben, beten und arbeiten. Das Tau, das Franz von Assisi zu seinem Zeichen und dem Zeichen seiner Mitbrüder erwählte, geht weit vor Christus zurück. Wahrscheinlich gab es dieses Zeichen schon 4000 Jahre v.Chr. als althebräisches Zeichen. Für Franziskus bedeutet es Kreuz, Christus, Auferstehung. Franz von Assisi lebte von 1182 bis 1226 und folgte Jesus so radikal nach, dass er als ein „Zweiter Christus“ bezeichnet wurde. Alle Geschöpfe sah er als seine Geschwister.

Franziskusgemeinschaft Leutwitz /// Leutwitz Nr. 1 /// 02633 Göda OT Leutwitz /// Tel./ Fax: 035953/8431